Schul Booster

Moodle, doodle oder iserve?

Nicht nur Familien, Lehrende, Politik und Verwaltung treiben das Thema Homeschooling um. Sozialträger, Wirtschaft, Stiftungen und Bürgerschaft sind bereit zu helfen, wo es nur geht. Unter der Ausgangsfrage „Wie kann die Zivilgesellschaft wirksam bei der Digitalisierung der Schule unterstützen?“ haben wir einen Runden Tisch organisiert, zu dem wir die mit dem Thema befassten Akteure der Stadtgesellschaft eingeladen haben. Neben den geschäftsführenden Schulleiter:Innen, Vertreter:Innen des Gesamtelternbeirats, des Schulverwaltungsamts, der Jugendhausgesellschaft und des Stadtmedienzentrums waren auch Stiftungen und Firmen dabei, die Ausgangsfrage zu bearbeiten.

Es gibt viel zu tun! Packen wir’s an!

Neben der zusätzlich notwendigen außerschulischen Begleitung von Schülerinnen und Schülern (Zeitstifter) sind auch die Schulen dankbar, wenn diese auf flankierende Unterstützung der Zivilgesellschaft hoffen dürfen. Allerdings sind die Bedarfe von Schule zu Schule höchst unterschiedlich. Von zusätzlicher Hardware über tatkräftige technische Unterstützung direkt an den Schulen oder Geldspenden für weitere Geräte sind viele Ansätze denkbar.

Bedarfsbörse und Mentoren gewinnen!

Gewünscht war eine Plattform, auf der die Schulen ihre jeweiligen Bedarfe veröffentlichen können. Gleichzeitig bestand das Interesse, auch Hilfsangebote oder Sachspenden sichtbar zu machen, damit möglichst unkompliziert alle voneinander profitieren können. Auf dem Schul-Booster Marktplatz werden alle Angebote und Nachfragen sichtbar! Mit der Umsetzung dieser Schul-Booster Seite trägt die Stuttgarter Kinderstiftung zur Umsetzung der Arbeitsergebnisse bei.

Hilfreiche Links

Im Netz gibt es eine Fülle an Informationen zum Thema Homeschooling. Hier wollen wir - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - auf einige hilfreiche Links hinweisen:

Stadtmedienzentrum Stuttgart bietet den Stuttgarter Schulen technische und inhaltliche Unterstützung und bietet zahlreiche Fortbildungen an.

Übersicht digitaler Bildungsangebote, wie Kommunikationsplattformen, Lernportale und Unterrichtsinhalte.

Übersicht zahlreicher Initiativen, die sich um virtuelle Klassenzimmer, Lehrerfortbildung und Digitalität im schulischen Zusammenhang engagieren.

#wirfürschule - eine Community, die Ideen und Projekte umsetzt und mit der Öffentlichkeit teilt.

Für die Aktion #heyalter sammelt Children First ausrangierte aber funktionstüchtige Rechner und Laptops, die wieder aufgearbeitet an schwache Schülerinnen und Schüler aus der Region vergeben werden. 

Auf Lehrermarktplatz teilen Lehrer:Innen selbst erstellte und erprobte Unterrichtsmaterialien für alle Jahrgangstufen.

Wenn Sie weitere informative und hilfreiche Links haben, ergänzen wir diese gerne. Eine kurzes Mail genügt.

 

Ansprechpartnerin

"Als Stuttgarter Kinderstiftung kümmern wir uns um Themen, die für ein starkes Aufwachsen der Kinder von Bedeutung sind. Schon schnell hat sich gezeigt, dass wir als Zivilgesellschaft bei der Digitalsierung der Schulen mit anpacken müssen, damit diese große Aufgabe auch schnell gelingen kann."

Silke Schmidt-Dencker

schmidt-dencker@stuttgarter-kinderstiftung.de

Tel. +49 711 72235-116

nach oben